10 Stylefacts about me

Floral Fascination Deutscher Modeblog Fashionblog 10 Stylefacts about me - Mein Stil in 10 Fakten
Hallo ihr Lieben! Auf Kleiderkreisel habe ich mal einen Thread entdeckt, in dem jeder 10 Fakten über den eigenen Stil postet. Ich habe unheimlich gern darin geschmökert, denn allein durch 10 manchmal so kurze Punkte entsteht sofort ein Bild der Person im eigenen Kopf. Und ich liebe, es die kleinen Eigenheiten und Marotten fremder Menschen zu erfahren: Die eine Dame hat 40 Pullover einer mir vollkommen unbekannten Marke, manche Mädchen lieben Pastellfarben, andere schwören auf schwarz. An die Blogger unter euch: Vielleicht verfasst ihr ja auch einen Post zu dem Thema, es würde mich freuen, über eure Mode Vorlieben zu lesen. Und hier kommen meine “Style Facts”:

Floral Fascination Deutscher Modeblog Fashionblog 10 Stylefacts about me - Mein Stil in 10 Fakten
1. Ich kaufe gern Kleidung, bei der es relativ unwahrscheinlich ist, dass eine Zweite in Bremen das gleiche trägt. Deswegen shoppe ich besonders gern im Urlaub oder bestelle aus dem Ausland. Bei H&M beispielsweise habe ich schon seit vielen Jahren nichts gekauft.
2. Schuh- und Hosenkäufe sind ein Alptraum für mich. Mir passt einfach nichts.
3. Ich kann die Temperatur draußen, selbst nachdem ich den Wetterbericht studiert habe, nicht wirklich einschätzen. Deswegen bin ich grundsätzlich zu warm oder zu kalt angezogen.
 
4. Im Zweifelsfall bin ich lieber overdressed als underdressed.
 
 
Floral Fascination Deutscher Modeblog Fashionblog 10 Stylefacts about me - Mein Stil in 10 Fakten
5. Ich habe viele Armbänder, aber ich trage sie fast nie. Wenn ich mir mal tatsächlich ein Armband um mache, landet es meistens spätestens nach einer Stunde in meiner Tasche.
6. Ich fühle mich viel wohler, wenn ich mich meiner Meinung nach hübsch zurecht gemacht hab. Also wenn ich anständig geschminkt und schön angezogen bin. Ich hab dann grundsätzlich bessere Laune und dafür opfere ich auch gern ein paar Minuten extra Schlaf.
7. Ich mag den Sommer kleidungstechnisch nicht besonders. Ich finde einfach, dass meine alpina-weißen Beine deplatziert in Hotpants oder kurzen Röcken wirken. An die Kommentare dazu hab ich mich gewöhnt und kann auch drüber lachen, wohler fühle ich mich trotzdem im Frühling / Herbst / Winter.
Floral Fascination Deutscher Modeblog Fashionblog 10 Stylefacts about me - Mein Stil in 10 Fakten
8. Manche Dinge muss ich einfach besitzen, ob ich sie tragen werde oder nicht. So wie diese unglaublich kitschige und süße Clutch, an der ich auf dem Flohmarkt einfach nicht vorbei gehen konnte.
9. Es gibt für mich kein bequemeres Paar Schuhe auf der Welt als meine pinken Nike Airmax.
10. Ich liebe Mode, wirklich. Aber inzwischen investiere ich den Großteil meines Geldes lieber in Erlebnisse. Ich brauche nicht jeden Monat tütenweise neue Kleidung, wenn es dann doch mal was neues sein soll, kaufe ich meistens günstig. Aber eigentlich entdecke ich auch so in meinem Kleiderschrank immer wieder vergessene Schätze, die sich neu kombinieren lassen.
 
Was sind eure kleinen Eigenheiten?

18 Comments

  • Ein sehr cooler Post! Ich kann deinen Frust bei Hosen verstehen, die sind mir entweder zu weit oder zu kurz. Schrecklich sowas! Deshalb trag ich einfach kaum Hosen :D
    Liebst,
    Farina

  • Ich hab auch so weiße Beine wie du ;) mittlerweile hab ich mich aber damit abgefunden und bin stolz auf meine Blässe ;)
    Der Tag ist klasse!

    Lg Melanie

  • Total interessanter Post! Die Punkte 2,3,5 und 7 treffen auch auf mich zu.
    Ich wurde besonders früher total oft auf meine Blässe angesprochen, grundsätzlich
    denken alle, dass ich immer bin. Aber was solls, ich kann es nicht ändern! :D
    Liebe Grüße, Rike ♥

    http://mintcandymelon.blogspot.de/
    *’*Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei!*’*

  • Toller Post – ich finde die Idee richtig gut, aber ob ich da zehn Fakten zusammenbekommen würde? Mal sehen, vll mach ich das mal für mich ;)

    Liebe Grüße,
    Casey

  • Ich kann mir die Leute dann auch immer gleich vorstellen. Vielleicht schreibe ich meine 10 Stylefacts auch mal auf, wenn ich die Zeit finde. :)

    Liebe Grüße
    Vivie :)

  • H&M hab ich auch einige zeit lang aus den augen verloren. allerdings haben die momentan auch ganz hübsche sachen. die kombiniere ich dann mit second hand und, wie du, sachen die ich in ausländischen shops gekauft habe. oder designersachen :)

    liebe grüße
    dahi

  • 1-3 Das könnte auch fast auf mich zutreffen. Ich kaufe zwar auch bei H&M und so ein, aber ich habe auch gerne „besondere“ Sachen, die es an meiner Schule nicht fünfmal gibt :D Schuhe einkaufen :D Warum passen dir denn da kaum welche? Ich für meinen Teil habe das Problem, dass ich Schuhgröße 40 und breite Füße habe ^^ Ich für meinen Teil bin auch immer lieber wärmer angezogen, als zu kalt. Ausziehen kann man sich ja immer ^^

    Lg Sinita <3

    • Bei mir ist das Problem nicht die Schuhgröße, sondern eher dass ich wahnsinnig schmale Füße habe. Pumps und Ballerinas kann ich zum Beispiel komplett vergessen :D

  • Der Post trifft einen einfach mitten ins Herz und ich denke damit können sich super viele identifizieren. Ich inklusive. :D Bin auch fast immer zu kalt angezogen und meistens etwas overdressed. Und dieses Gefühl von besserem Selbstbewusstsein und Wohlfühlen kenne ich auch zu gut. Manchmal, wenn man mies aussieht oder zu kaputt ist für Make-up würde man sich am liebsten nur unsichtbar machen :D
    Also super süß geschrieben und sehr wahr.

    Liebe Grüße
    Madeleine
    http://maracujabluete.wordpress.com/

  • Super interessanter Post, du bist mir echt sympathisch :) besonders bei Punkt 6 und 7 stimme ich dir absolut zu!

    Liebe Grüße
    Susann von Fashion in Pepperland

  • Super interessante Idee diese Style Facts. Finde ich richtig gut! :) Ich kann mich auch richtig gut damit identifizieren, dass du immer zu warm oder zu kalt angezogen bist, das passiert mir auch immer (meistens ziehe ich mich wärmetechnisch für den Vortag an, das Wetter ist aber leider häufig nicht so gnädig an zwei aufeinanderfolgenden Tagen exakt gleich zu sein) und wenn mir jemand eine Temperatur nennt, dann kann ich überhaupt nicht einschätzen, wie warm oder kalt das ist. :D
    Hättest du was dagegen, wenn ich mir die Idee „klaue“? Würde dich natürlich in dem Post erwähnen.
    Liebste Grüße ♥

  • Wie cool dieser Post doch ist! :-)
    Bei Punkt 6 und 10 dachte ich so.. Jajaja :-D da denk ich genauso. Da sprichst du mir vollkommen aus der Seele. Ich fühle mich immer unfertig, wenn ich mich an einem Tag nicht komplett fertig mache, selbst wenn ich nur zu Hause bleibe und allerhöchstens zum Müll gehe. Finde einen Tag regelrecht verschwendet, an dem man sich nicht gut fühlt. Und zum gut Fühen gehört eben auch das zurecht gemacht sein.
    Nachhaltiger und sparsamer möchte ich auch werden und um das zu erreichen auch einfach mal ehrlicher zu mir selbst sein, ob man nicht wirklich das eine oder andere mal wieder anziehen könnte. Vor allem auch, nicht mehr so fein zu sein, dass ein Kleidungsstück nach drei Mal Tragen langweilig ist und nichts mehr taugt. Denn Erlebnisse und Reisen sind viel mehr Wert als bergeweise Klamotten im Schrank. Und irgendwie muss man ja mit seinem Geldauch haushalten, wenn man´s schon nicht im Überfluss hat.

    Na dann viel Spaß beim Kleiden dir weiterhin! :-)

    Viele liebe Grüße
    Janett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.