#Selfcare: 7 Tipps für mehr Selbstliebe und Selbstakzeptanz *

Selbstliebe lernen Tipps Alltag Selbstakzeptanz -9Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben.

Dein ganzes Leben lang wirst du durch die gleichen Augen sehen, auf den gleichen Füßen laufen und durch den gleichen Mund sprechen. Du und dein Körper, ihr seid eine Einheit. Dein Körper beschützt dich, er funktioniert. Und im Idealfall beschützt du auch deinen Körper. Doch trotzdem haben wir verlernt, uns selbst zu lieben. Selbstzweifel, hohe Ansprüche und Vergleiche mit anderen sind nur einige Hindernisse, die der Selbstliebe immer wieder im Weg stehen.

Aber was heißt es eigentlich, sich selbst zu lieben – bedingungslos? Wie sieht Selbstliebe aus? Müssen wir uns jeden Tag selbst umarmen und bedeutet Selbstakzeptanz nicht auch das Ende jedes Wachstums? Mit dieser Frage möchte ich mich in diesem Post beschäftigen und klären, wie Selbstliebe für mich aussieht. Ganz ohne esoterische Verklärtheit, versprochen!

Selbstliebe lernen Tipps Alltag Selbstakzeptanz -1

#1 Die Macht der Gedanken

Wie du mit dir selbst sprichst, sagt viel darüber aus wie du zu dir stehst. Ich habe mich in den letzten Wochen immer wieder dabei ertappt, nicht besonders gut mit mir oder über mich zu sprechen. Daran versuche ich etwas zu ändern: Um wieder glücklicher und selbstbewusster zu werden. Ich habe oft den Tipp gelesen, mit sich selbst so zu sprechen wie man mit einer guten Freundin sprechen würde. Das bedeutet: schonungslos ehrlich, aber trotzdem wohlwollend. Man sollte sich schließlich nicht komplett in Watte packen. Aber würde man seiner besten Freundin sagen „Du hast versagt / du schaffst es nie / du bist nicht gut genug / *sonstigen negativen Gedanken hier einsetzen*? Nein, ganz bestimmt nicht.

Zugegeben: Es ist wirklich schwierig, die Art der eigenen Gedanken von heute auf morgen zu ändern. Doch es ist ein Anfang, bei negativen Gedanken kurz innezuhalten und sich zu sagen „Nein, dieser Gedanke ist nicht wahr / gerade nicht hilfreich.“

Selbstliebe lernen Tipps Alltag Selbstakzeptanz -1

#2 Eliminiere Negativität aus deinem Leben

Gibt es Menschen in deinem Umfeld, die dir nicht gut tun? Die dich immer wieder verunsichern und dich herunterziehen? Selbstliebe bedeutet manchmal auch, Abstand von solchen Menschen zu nehmen. Auch wenn es weh tut: Streiche sie aus deinem Leben. Mache dich selbst endlich zur obersten Priorität und warte ab, wie dein Leben sich verändern wird.

Selbstliebe lernen Tipps Alltag Selbstakzeptanz -1

#3 Sei gut zu dir 

Selbstliebe bedeutet für mich auch, mir ab und zu etwas wirklich Schönes zu gönnen. Ich muss leider zugeben, dass ich ein eher geiziger Mensch bin. Jedenfalls wenn es um Dinge geht, die „nur“ für mich selbst sind. Sushi gehört dazu – es ist mein absolutes Lieblingsessen und trotzdem esse ich es super selten. Um das zu ändern ist Lieferando.de mein bester Freund geworden. Denn hier muss ich noch nicht mal zum Telefon greifen um mir super leckeres Essen direkt nachhause liefern zu lassen. Ich ganz alleine mit einem Berg Sushi, ein frisch bezogenes Bett und ein Mädchenfilm an einem Sonntagabend – das ist pure Selbstliebe für mich.  Sei also gut zu dir und gönne dir ab und zu ein schönes Essen, eine neue Handtasche oder was auch immer dich glücklich macht.

#4 Sei dir deiner Stärken bewusst (und akzeptiere deine Schwächen)

Selbstakzeptanz ist ein Begriff, der mit Selbstliebe einhergeht. Das heißt, sich darüber bewusst zu werden, wo die eigenen Schwächen liegen und was im Gegenzug die Stärken sind. Hiermit meine ich sowohl die Optik als auch charakterliche Eigenschaften. Was magst du an deinem Körper, was nicht so? Um mit sich selbst ins Reine zu kommen ist es wichtig, die Eigenschaften als gegeben anzunehmen, die man nicht verändern kann. Du hast wenig Einfluss auf beispielsweise deine Körpergröße, deine Augenfarbe oder die natürliche Struktur deine Haare. Ich finde es aber auch wichtig, mal ein wenig Abstand von dem Fokus aufs Äußere zu nehmen. Du bist mehr als die Breite deiner Oberschenkel, die Reinheit deiner Haut oder die Symmetrie deines Gesichts. Was ist das Besondere an deiner Persönlichkeit? Bist du besonders hilfsbereit, witzig oder kreativ? Das sollte sein, was dich ausmacht. Jeder Mensch hat einzigartige Stärken: finde deine.

Selbstliebe lernen Tipps Alltag Selbstakzeptanz -1

#5 Sei dankbar und stolz

Um glücklicher und selbstbewusster zu werden, solltest du dir angewöhnen, öfter stolz auf dich zu sein. Sei stolz auf die kleinen Momente, in denen du über dich hinausgewachsen bist. Hast du ein weiteres Workout hinter dich gebracht, eine schwierige Aufgabe erledigt oder jemandem wirklich geholfen? Das alles sind Gründe, auf dich stolz zu sein. Damit einher geht für mich auch eine gewisse Dankbarkeit. Eine Zeit lang habe ich immer, wenn ich einen schlechten Tag hatte, im Kopf aufgezählt wofür ich dankbar bin. Und zwar nicht nur große Dinge wie die eigene Familie oder das Dach über dem Kopf. Sondern „Ich bin dankbar, dass heute die Sonne geschienen hat“ oder „Ich bin dankbar, dass ich heute meinen Lieblingspullover tragen kann“. Inzwischen brauche ich dieses Ritual nicht mehr oft – denn es hat mir sehr geholfen, dankbarer und glücklicher zu sein.

Selbstliebe lernen Tipps Alltag Selbstakzeptanz -1

#6 Ernährung und Bewegung

Selbstliebe bedeutet auch, deinen Körper gut zu behandeln. Finde einen Sport, der dir wirklich Spaß macht. Ernähre dich gesund, so gut es geht. Tu es, weil du es dir wert bist und nicht weil du mit dir unzufrieden bist. Du wirst dich wohler in deiner Haut fühlen, versprochen.

#7 Werde die beste Version deiner selbst

Um auf die Anfangsfrage zurück zu kommen: Selbstakzeptanz bedeutet nicht, nie wieder an sich selbst zu arbeiten. Wir haben wahrscheinlich alle die ein oder andere Baustelle. Vielleicht ernähren wir uns nicht wirklich gut, sind zu unorganisiert oder nutzen nicht unser gesamtes Potenzial aus. Dann neigen wir dazu, uns die falschen Vorbilder zu suchen und sind zu schnell ermutigt. Anstatt also jemand anders zu werden solltest du versuchen, die beste Version von dir zu sein. Mit all deinen Fehlern und deinen Schwächen.

Selbstliebe lernen Tipps Alltag Selbstakzeptanz -1


* Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Lieferando.de entstanden. Falls ihr jetzt Lust auf Sushi, Pizza oder Burger bekommen habt: Auf meinem Instagram Account können morgen 5 von euch einen 20€ Gutschein für Lieferando gewinnen.

3 Comments

  • So ein toller Post! Ich liebe solche Themen ja und kann dir nur recht geben! Vor Allem die Macht der Gedanken habe ich bis vor einem Jahr noch total unterschätzt und seit ich bewusst (soweit wie es halt geh) meine Gedanken steuere geht es mir so viel besser. Ich versuche mir auch so oft wie möglich mal etwas bewusst zu gönnen, mich und meine Fehler zu akzeptieren/lieben und dankbar zu sein. Solche Dinge und konkrete Strategien dafür sollte man in der Schule lernen finde ich :D

    Ganz liebe Grüße!
    Alina von http://www.selfboost.de

  • Mit dem Thema Negativität muss ich mich auch etwas intensiver beschäftigen bzw. diese endlich aus meinem Leben verbannen. Es gibt einfach zu viele Menschen, die eine zu dunkle Ansicht vom Leben haben und durch ihren stetigen Groll andere herunter ziehen..

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

  • Danke für den tollen Bericht. Es stimmt, dass man viele Sachen an sich nicht ändern kann. Es gibt aber auch viele Sachen, die man ändern kann. Manche machen es und manche nicht. Mir tut viel Sport, gesunde Ernährung und viel Schlaf sehr gut. Meine Freundschaften habe ich vor Jahren schon ausgemistet. Ich meide Leute, die mir nicht gut tun und Leute die immer unzufrieden sind. Wenn man erkannt hat, dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen muss, hat man schon viel erreicht. Ich wünsche allen Leuten, dass sie das zurückbekommen, was sie geben. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.